Innovativ und zielgruppengenau werben

Wer liest heutzutage noch Zeitung? Informationen liefern Newsportale – gut verpackt darin ist Werbung. Wie diese auch wirksam eingesetzt werden kann, erklärten beim gut besuchten Marketing-Club-Abend am 19. September im Barfusz-Keller am Markt zwei Macher: TAG24- Chefredakteur Robert Kuhne und facebook-Manager Robert Günther. Anne-Sophie Hildebrandt, JuMP-Sprecherin im Vorstand eröffnete die viel beachtete Veranstaltung. Das regionale News-Portal für Deutschland ist erst im Oktober 2014 an den Start gegangen, doch generiert inzwischen an acht Standorten aktuellen regionalen Content. Das boulevardmäßig gestaltete Medium konnte seine Reichweite kontinuierlich ausbauen und nimmt gegenwärtig Platz 17 unter den Top 50 der Newsportale Deutschlands ein. Die junge Zielgruppe, die 79 Prozent Leser zwischen 18 und 44 Jahren umfasst, wird auch individuell beworben, denn ein Großteil der Anzeigen wird von TAG 24 selbst gestaltet auf junge Leser zugeschnitten. Alle sieben bis zehn Tage werden sie erneuert, wobei originelle Videogestaltungen immer beliebter werden, zumal nahezu alle User eine Flatrate haben.

Als Turbo-Unterstützung hat sich das Portal mit facebook vor anderthalb Jahren einen Partner ins Boot geholt, der gerade derartige Publisher weltweit puscht. Robert Günther, der als Client Partner bei der Facebook Deutschland GmbH in Hamburg TAG 24 betreut, erläuterte anhand des Portals, wie mit facebooks Instrumentarium die Reichweite beträchtlich erhöht und schließlich auch Umsatz erzielt werden kann. Distribution, Insights und Monetization bilden Stationen, die für den kommerziellen Erfolg zählen. Bei der Fülle an täglichen News – rd. 1 Milliarde Inhalte der news feeds – kommen theoretisch 2.000 auf jeden User. Diese astronomische Menge kann natürlich keiner verarbeiten, deshalb ist der Erfolg eines Portals davon abhängig, ob seine Nutzer „berührt“ werden. Und die ewige Marketingfrage: Was interessiert meine Zielgruppe? lässt sich gerade von facebook mit entsprechenden Filtern viel zielgenauer beantworten.

Ein Trend, den Günther herausstellt, ist die Zunahme des Videokonsums. Beliebt sind auch 360°-Perspektiven, die den Nutzer direkt in die Erlebnissituation einbeziehen.

Summa summarum: Das Newsportal muss den Nerv seiner User treffen – kommunizieren mit den Nachbarn und Freunden. Business is local.