Den Vorschlag hatte unser Mitglied Horst Herold, der seit Jahren enge Beziehungen nach Portugal unterhält. Gemeinsam mit dem Vorstand des Marketingclubs wurde ein vielfältiges Programm für die vier Tage in Lissabon organisiert. Für die 27köpfige Delegation standen nicht nur Möglichkeiten zu Kontaktanbahnungen mit potenziellen Wirtschaftspartnern sondern auch touristische Erlebnisse auf dem Reiseplan.

So konnte man die traumhaft schöne Stadt, die einer Legende nach von Odysseus gegründet worden sein soll, bei herrlichem Spätsommerwetter „erobern“.

Der Ankunfts-Freitagnachmittag wurde mit einem typischen portugiesischen Abendessen gekrönt. Am Samstag ging es auf Entdeckertour u. a. in den Stadtteil Belém mit den berühmten Puddingtörtchen Pasteis. Am Sonntag ging es auf Exkursion zu den UNESCO-Welterbstätten von Sintra, wo man auf die Spuren sächsischer Geschichte stieß.

Der Montag begann mit einem Unternehmergespräch mit dem Direktor für Wirtschaft und Innovation, Paulo Soeiro de Carvalho. Eine Exkursion führte die Delegation am Nachmittag in eine traditionsreiche Fliesenfabrik.

Am Abreisetag fand im Goethe-Institut Lissabon eine Gesprächsrunde mit dem Botschafter, Dr. Christof Weil, dem Geschäftsführenden Vorstandsmitglied der Außenhandelskammer, Hans-Joachim Böhmer und Frau Dr. Hahn-Raabe, Leiterin des Goethe-Instituts statt.

Für die Teilnehmer steht fest, dass diese Reise zu den schönsten und erlebnisreichsten Unternehmerreisen gehörte.                                                                                            PP/BG